Новая рецензия на "Pride & Hate"

15 января 2017 г.

Новая рецензия на наш альбом "Pride & Hate" от портала www.franconiametallum.de

Eine wilde, kultige und groovige Metal Band, deren Songs sich einfach wieder in den Gehörgang fressen wie der Wurm in den Apfel. Zudem sei erwähnt, dass DISSECTOR sogar eine recht eigenständig tönende Melange bieten. Los geht es mit dem Titeltrack, der handwerklich solide und fast spektakulär über die Bühne geht. "True Conqueror" ist ein ebenso einfallsreicher, nett groovender Song, "Paradise (feat. Ann Dust)" ist ein simpel arrangierter aber dennoch sehr effektiver Ohrwurm geworden. Selbst der größte Skeptiker wird die Spielfreude und Hingabe verspüren können, mit der uns Tracks wie das leicht episch angelegte, aber dennoch lospreschende oder massive Banger dargeboten werden.
"Lost Faces" kommt wiederum sehr straight und rockig aus den Boxen geschossen und ist der vielleicht stärkste Song der Platte. Auch das nachfolgende instrumental "Tunnel" weiß durchaus zu gefallen. Doch DISSECTOR beweisen auf diesem Album auch, dass sie nicht nur bolzen können, was der Abwechslung sehr zugute kommt: "Deadline Pressure" präsentiert sich gleich zweimal als ein stampfendes Midtempostück im elektronischen Gewand.Schlecht machen DISSECTOR ihre Sache also auf gar keinen Fall, im Gegenteil, die Tracks kommen allesamt ins sich stimmig und gefällig aus den Boxen.

Оригинал размещён здесь

© Dissector, 2009-2017
карта сайта
Яндекс.Метрика